Sonntag, 18. Mai 2014

Spargel-Lachs-Quiche



Seitdem wir Food-Bloggen, nehme ich unsere Essensgewohnheiten ganz anders war. Seit diesem Jahr habe ich mir eine Datei angelegt, in der ich notiere, wann wir was gekocht haben. Darin notiere ich aber nur, was wir an neuen Rezepte ausprobiert haben, zusammen mit einen Vermerk, falls wir irgendwas an der Rezeptur geändert haben. Bisher ging es uns häufig so, dass wir uns an ein Essen erinnern konnten, aber nicht mehr wussten, woher das Rezept stammte. Wir haben so viele Kochbücher, noch viel mehr Kochzeitungen und dazu die unendliche Vielfalt, die das Internet bietet. Jetzt ist Schluss mit der ständigen Sucherei! Und ab und an kommt der Aha-Effekt: oh ja, das haben wir auch gegessen, das war lecker.

Außerdem hat das Bloggen mir bewusst gemacht,  wie gerne wir Quiche und Co. essen. Dazu verwende ich meist keine vorgegebenen Rezepte sondern vermische mehrere Rezepte, bis es mir gefällt. Diese Rezepte werden auf jeden Fall gebloggt, auch als eine Art Kochbuch für mich selbst. 

Lange Rede, kurzer Sinn: Heute gibt es wieder ein Quiche-Rezept und zwar mit Lachs, grünem Spargel und Kirschtomaten.

Zutaten und Zubereitung:
140 g Dinkelmehl
120 g Weizenmehl
150 g lauwarmes Wasser
1/2 Würfel frische Hefe
1 TL Salz
20 g Olivenöl
1 Prise Zucker

Diese ganzen Zutaten in den Thermomix geben und 2,5 Minuten, Getreidestufe verrühren.

Quicheform einfetten, einmehlen und den Teig sofort darin ausrollen. Mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Grünen Spargel putzen (Enden abbrechen), in mundgerechte Stücke schneiden und für 5 Minuten in kochenden Salzwasser (mit einer Prise Zucker) garen. Abgießen und abkühlen lassen.

1 Handvoll Kirschtomaten waschen, je nach Größe halbieren oder vierteln.

1 Becher Schmand
3 Eier
Salz
Pfeffer
Paprika Pulver edelsüß
1 TL Estragon (getrocknet)
miteinander gut verrühren.

Den aufgegangenen Teig etwas in Form drücken. Den gut abgetropften Spargel in den Teig drücken. Tomaten dazwischen verteilen.

1 Paket Räucherlachs in Stücken darauf verteilen und die Ei-Schmand-Masse drüber gießen.

1 Handvoll geriebenen Emmentaler drüberstreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft 35-40 Minuten backen.








Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.
Kerstin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen