Dienstag, 11. Februar 2014

Getrocknete und eingelegte Tomaten



In letzter Zeit essen wir gerne eingelegte, getrocknete Tomaten. Und wenn man erstmal auf den Geschmack gekommen ist, ist auch schnell der Wunsch da, die Tomaten selbst einzulegen. Das haben wir neulich gemacht. Dafür haben die Tomaten - leicht mit Rosmarin-Salz einher (und dazu gelbe Paprika) ca. 8 Stunden im Dörrautomaten getrocknet. Zwischendurch haben wir die Lage ausgetauscht, damit alle Schichten gleichmäßig trocknen. 


Die getrockneten Tomaten haben einen sehr intensiven, leckeren Geschmack, aber..... sie sind doch ziemlich hart.


Deshalb werden die Tomaten anschließend wieder mit heißem Wasser übergossen und darin eine Stunde ziehen lassen.
Klingt paradox, aber auch hinterher haben die Tomaten noch weiterhin diesen intensiven Geschmack.

Die Tomaten mit einem Küchenpapier abtrocknen.

Das Glas in der Zwischenzeit mit kochenden Wasser sterilisieren. 


Die Tomaten werden mit 2 EL Essig (wir haben Rotwein-Essig genommen), Kräutern (nach Geschmack) und 2-4 Knoblauchzehen (in Scheiben geschnitten) vermischt und in das Glas gegeben. Anschließend mit Olivenöl auffüllen.


Gut verschlossen verschwindet das Glas für eine Woche im Kühlschrank und es darf alles schön durchziehen.


Und in den nächsten Tagen folgen dann Rezepte für die wir die eingelegten Tomaten verwendet haben. Yummih!

Liebe Grüße von
Kerstin und Olli


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen