Donnerstag, 9. Januar 2014

Rosenkohlkuchen


Achtung, jetzt wird es gehaltvoll, viel und lecker!!!

Ich habe mal wieder mehrere Rezepte zusammen gewürfelt und daraus ist dieses Mal dieser Rosenkohlkuchen entstanden.

Zutaten:
für den Teig:
260 g Mehl
150 ml Wasser (lauwarm)
1/2 Würfel frische Hefe
25 g Olivenöl
1 TL Salz

für den Belag:
50 g Emmentaler
100 g Sahneschmelzkäse
2 Eier
400 ml Milch
Salz 
Pfeffer
Muskat
800 g Rosenkohl
350 g Kassler

Zubereitung:
Den Hefeteig habe ich im Thermomix vermengt. Dafür alle Zutaten in den Topf geben und für 2,5 Minuten auf Getreidestufe vermengen. In eine andere Schale umfüllen und an einem warmen Ort für mindestens 30 Minuten - besser 1 Stunde - gehen lassen.

Den Rosenkohl putzen und das Kassler in mundgerechte Würfel schneiden.

Den Rosenkohl in kochendem Wasser für 6 - 8 Minuten garen und anschließend in ein Sieb abgießen.

Die Kasslerwürfel mit etwas Fett in einer Pfanne anbraten.

Die Sauce habe ich auch im Thermomix gemacht. Dafür den Käse, Schmelzkäse, die Eier und die Milch in den Topf geben und für 20 Minuten, Stufe 3, 80 Grad aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.

Den Hefeteig in eine gefettet Springform auslegen und auch einen Rand hochziehen. Den Rosenkohl und die Kasslerwürfel auf den Teig geben und etwas miteinander vermengen. Darüber die Käse-Ei-Masse geben. Für ca. 50 Minuten im Backofen backen.

So sollte es dann aussehen:


Den Boden der Springform lege ich mit Backpapier aus, das eingeklemmt wird (ein Tipp von einer lieben Bekannte!! Dankeschön!). Damit lässt sich wenigstens ein bisschen Fett sparen (worauf es bei dem Rezept aber wohl auch nicht mehr ankommt. ;-) )

Guten Appetit!!



Falls Du das Rezept nachkochst, freue ich mich über ein Feedback, wie es Dir geschmeckt hat.

Liebe Grüße sendet
Kerstin

1 Kommentar:

  1. Mhmmm.. also für solche Aufläufe bin ich immer zu haben! Und mit Kohlsprossen ists sicher auch lecker! Danke fürs Rezept! glg NAte

    AntwortenLöschen