Donnerstag, 14. November 2013

Eierlikör-Apfel-Muffins


Am Sonntag gab es bei uns spontan Muffins. Wir haben uns einen neuen Mixer zugelegt (Rewe-Treuepunkte sein Dank. ;-) ) und der musste natürlich gleich eingeweiht werden.

Eierlikör war auch noch übrig, also sollten es auf jeden Fall alkoholische Muffins werden. Dazu habe ich mir ein Rezept aus dem Internet gesucht, aber dieses ein wenig abgewandelt.

Die Muffins sind sehr, sehr fluffig geworden, sollten allerdings auch schnell gegessen werden, denn nach 2 Tagen waren sie schon nicht mehr sooooo doll. Eine kleine Portion haben wir eingefroren. Die wird später nochmal kurz aufgebacken und schmeckt dann hoffentlich wieder wie die Frischen.

Zutaten:
2 Eier
125 g Backmargarine
100 g Zucker
125 g Mehl
1/2 Pkt. Backpulver
125 ml Eierlikör
1 mittelgroßer Apfel (säuerlich)
etwas Zitronensaft

Zubereitung:
Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. In ca. 1 cm große Stücke schneiden. In eine Schüssel geben und mit Zitronensaft beträufeln, damit die Apfelstücke nicht braun werden.

Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.

Eier mit dem Handmixer schaumig schlagen. Margarine und Zucker hinzugeben und mit dem Mixer zu einem glatten Teig verrühren.

Dann Mehl (am besten gesiebt) und Backpulver unterrühren. Außerdem Eierlikör untermixen. Zuletzt die Apfelstücke mit einem Löffel unterheben.

Den Teig im Muffinblech auf 12 Förmchen verteilen. Die Form jeweils ca. zu 2/3 füllen.

Ab mit dem Blech in den vorgeheizten Ofen und für 15-20 Min. backen (Stäbchenprobe machen).

Abkühlen lassen und genießen!!!!

Wer mag kann aus Puderzucker und Eierlikör einen Zuckerguss mischen und diesen auf die Muffins geben. Ich selbst bin kein Fan von Zuckerguss und lasse den deshalb immer weg. Süß genug waren sie trotzdem.






Liebe Grüße von Kerstin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen